2014 - Elisabeth Schmachtel

Katrin Altpeter und Elisabeth Schmachtel
Ministerin Altpeter und Elisabeth Schmachtel

Am 18.07.2014 wurde der 2. Erna-Schüssler-Preis an Elisabeth Schmachtel aus Ellwangen überreicht.

Für die Preisverleihung konnte Katrin Altpeter, Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren gewonnen werden.

Nach einer Vorstellung von Erna Schüßlers Verdiensten durch Dorothee Irion-Ulmer betonte Katrin Altpeter in ihrer Laudatio die Vorbildfunktion von Frauen wie Elisabeth Schmachtel und Erna Schüßler. Solches Engagement sei für den Zusammenhalt der Gesellschaft außerordentlich wichtig. Aber:  Aus ehrenamtlicher Arbeit müsse hauptamtliche Zuständigkeit werden, nicht umgekehrt.

Die Ministerin zeigte große Hochachtung vor der Leistung der Preisträgerin und bestätigte die gute Wahl der Ostalb-AsF.

Auch die Grußredner Oberbürgermeister Hilsenbeck und Pfarrer Schuster würdigten Frau Schmachtels jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz für Asylbewerber, Aussiedler, Flüchtlinge und Nichtsesshafte.   

 

Die weitere Gästeliste belegt das große Ansehen der beiden Frauen:

Die 1. Preisträgerin Gerda Böttger, Sonja Elser, stellvertretende AsF-Landesvorsitzende, Marga Elser, ehemalige Bundestagsabgeordnete des Ostalbkreises und jetzige Kreisvorsitzende der AG 60 plus, Ellwanger Gemeinderats- und Kirchengemeinderatsmitglieder sowie viele Freunde und Verwandte.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung unter Tilman Schmachtels Leitung  von Mitgliedern des Posaunenchors Ebnat, verstärkt mit Freunden und Familienmitgliedern.

 

 

Hilfetelefon    

 

 

 

Weitersagen